Ihr Firmenlogo

KampfkunstzentrumFacebook Delmenhorst

Über uns

Kampfkunst und Selbstverteidigung im Kampfkunstzentrum Delmenhorst

Erwachsene (auch Senioren), Kinder und Jugendliche lernen (Selbst-)Sicherheit

Selbstverteidigung ist ein Schwerpunkt im Kampfkunstzentrum Delmenhorst

Ob WingTsun, Escrima oder Tae Kwon Do, immer dreht sich alles um Effizienz und Optimierung der Bewegung, Strategie und Taktik.

Dazu gehören selbstverständlich auch gesundheitliche Aspekte. Je beweglicher der Körper ist und je schmerzfreier Bewegungen ausgeführt werden können, desto effektiver ist Selbstverteidigung.

Jedoch: Vor der Selbstverteidigung kommt deren Vermeidung. Ein Kampf den man nicht führen musste, ist ein gewonnener Kampf.

Es gilt aus der Opferrolle herauszukommen. Auch das will gelernt und trainiert sein. Es geht hier um die Wahrnehmung des Täters. Er kann Menschen als Opfer wahrnehmen, oder nicht. Dazu können wir uns unserer Körpersprache bewusst werden. die Beziehung zwischen unserer Körpersprache und unseren Emotionen sind bilateral. richte ich z. B. den Blick nach unten, ziehe den Kopf etwas ein und die Schultern leicht nach oben, hat das direkte Auswirkung auf unser Befinden. man fühlt sich alles andere als selbstsicher. Halte ich den Blick dagegen geradeaus, den Kopf erhoben, lasse die Schultern locker und ziehe sie etwas zurück, habe ich ein gänzlich anderes Gefühl. Wesentlich selbstsicherer. Wenn ich nun noch provozierende Blicke zwar wahrnehme, aber nicht reflektiere, werde ich als Opfer nicht mehr wahrgenommen. Es erfordert ständiges üben, bis das zur Normalität wird.

 


ET-Trianing

Probetraining